WILLEN DER MEHRHEIT RESPEKTIEREN

Veröffentlicht am 06.10.2021 in Bundespolitik

HERXHEIM 06.10. Die Phase der Wichtigtuerei von GRÜNEN und FDP sollte langsam zu Ende gehen. Die Menschen erwarten Antworten auf die Herausforderungen, vor denen unser Land steht und nicht die Befriedigung von persönlichen Eitelkeiten. Auch muss das persönliche Ego, auf jedem Titelbild der Tageszeitung zu sein und jede Nachrichtensendung mit den Einlassungen des Spitzenpersonals der Beiden beginnen muss, zurückstehen. Wollen die GRÜNEN tatsächliche Armin Laschet, der als Spitzenkandidat für seine Partei 18,9 Prozent der Stimmen erzielt, zum Bundeskanzler wählen? Wollen sie mit einer nach 16 Jahren an der Macht ausgebrannten Union aus CDU und CSU die Zukunft unseres Landes gestalten? Will die FDP, gegen jeden Trend und

gegen den Willen der Mehrheit der Menschen im Land, ein 4er-Bündnis aus CDU, CSU, GRÜNEN und FDP? "Wer die Idee des Fortschritts in der Gesellschaft voranbringen und etwas für die Menschen erreichen will, sollte schnell eine regierungsfähige „Ampel“ auf den Weg bringen", so unser Ortsvereinsvorsitzender Erwin Welsch. Die Zeit, wo sich das Führungspersonal von GRÜNEN und FDP gerne im öffentlichen Schaufenster gesehen hat, sollte vorbei sein. Arbeit ist jetzt angesagt!

 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

30.10.2021, 12:00 Uhr - 16:00 Uhr SPD-Wahlhelferfest

08.11.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr 34. Sitzung der SPD-Fraktion im Kreistag SÜW

12.11.2021, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD-Regionalparteistag RLP

Alle Termine

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!

Counter

Besucher:310774
Heute:33
Online:1