WAS FRAU FLICK TUT HILFT UNS ALLEN

Fraktion

19. März 2019 / Zum TOP „Bestellung: Beauftragte für die Belange von behinderten Menschen“ in der OGR-Sitzung am 14. März hat der Fraktionsvorsitzende Erwin Welsch die Arbeit von Frau Flick in seiner Stellungnahme für die SPD-Fraktion gewürdigt.

(…) Seit 1,5 Jahren begleiten R. Bayer und ich Frau Flick bei Ihrer Arbeit. Wir stimmen uns regelmäßig ab und arbeiten gemeinsam einen Maßnahmenplan ab. Schritt für Schritt. Vieles erfolgt auch nicht öffentlichkeitswirksam und ist dennoch wichtig. Frau Flick knüpft zudem Kooperationen, weil vieles ihrer Arbeit eine Querschnittsfunktion hat.

Frau Flick öffnet uns hier und da auch die Augen für Dinge, auf die wir früher nicht so geschaut haben.

Inklusion, ein weit verbreiteter und gerne in den Mund genommener Begriff ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Eine große Baustelle, an der auch Frau Flick mit ihrem Tun arbeitet.

Eine inklusive Gemeinde zu schaffen ist ein großes und ein notwendiges Projekt. Notwendig auch deshalb, weil Richard von Weizsäcker mit einem Zitat von ihm völlig recht hat. Wenn wir behindertengerechte Verhältnisse schaffen, schaffen wir menschengerechte Verhältnisse. Anders ausgedrückt, was Frau Flick tut, hilft uns allen.

Aus diesem Grund bin ich auch persönlich sehr froh und dankbar, dass wir Frau Flick haben und wir jetzt mit ihr in das zweite Jahr gehen.

Um es gleich vorweg zu sagen, die zweite Befristung, dies hat mir Frau Flick heute Morgen nochmals bestätigt, entspricht ihrer Vorstellung und ihrem Wunsch.

Im Bild ist Frau Flick im Gespräch mit Alexander Schweitzer, MdL und Erwin Welsch.

 
 

Counter

Besucher:184010
Heute:22
Online:2
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 184010 -