SPD Herxheim, Herxheim-Hayna, Herxheimweyher

SPD Herxheim, Herxheim-Hayna, Herxheimweyher

JETZT ALEXANDER SCHWEITZER ALS REGIERUNGSCHEF– EINE SEHR GUTE ENTSCHEIDUNG

Herxheim, 20.06. / „Ja, es erfüllt uns als SPD-Ortsverein Herxheim auch mit Stolz, wenn jetzt mit Alexander Schweitzer ein guter Freund und einer von uns in der Südpfalz Nachfolger von Malu Dreyer Regierungschef in Rheinland-Pfalz werden soll“, so die beiden Ortsvereinsvorsitzenden Petra Fischerkeller und Erwin Welsch. Noch vor wenigen Tagen hat er mit uns zusammen im Ortszentrum von Herxheim Straßenwahlkampf zur Kommunalwahl gemacht (Bild). Was Malu Dreyer ausgezeichnet hat, die große Leidenschaft für das Land und seine Menschen zu arbeiten, trifft auch uneingeschränkt für Alexander Schweitzer zu. Wir als SPD-Ortsverein Herxheim erleben Alexander Schweitzer seit vielen Jahren als einen sehr nahbaren Politiker und einen guten Freund. Nach Kurt Beck übernimmt nun mit Alexander Schweitzer bereits der zweite sozialdemokratische Südpfälzer das höchste Regierungsamt im Land. Was für eine Ehre für uns alle in der Südpfalz. Er wird die gute Regierungspolitik der „Mainzer-Ampel“ erfolgreich fortführen und sicher auch eigene Akzepte dabei setzen. „Die Industriepolitik noch stärker in den Mittelpunkt zu rücken, den Blick noch gezielter auch die Entwicklung von Orts- und Stadtzentren zu richten, die Innenstädte zu beleben und attraktiver für alle Akteure zu entwickeln, könnten Beispiele für eigene Akzente sein“, so Erwin Welsch, der mit Alexander Schweitzer zusammen für die SPD-Fraktion im Kreistag SÜW ist.

DANKE MALU DREYER - DU HINTERLÄSST EIN NEUES, MODERNES RHEINLAND-PFALZ

Herxheim, 19.06. / Der wirtschaftliche Aufschwung von Rheinland-Pfalz ist eng mit den beiden Sozialdemokraten Kurt Beck und Malu Dreyer als Ministerpräsidenten verbunden. Der Spottname "Land der Reben und Rüben" hängte dem Land lange nach. Ebenso wie der des "Flugzeugträgers der Nation". Beide haben es in den zurückliegenden Jahren geschafft, zusammen mit den Menschen in Rheinland-Pfalz ein modernes, ein neues Land zu entwickeln. Ein stabiles, lebendiges Bundesland, was zeitweise dazu führte, 320 Millionen Euro in den Länderfinanzausgleich an finanzschwächere Länder einzuzahlen. Dies hat beiden viele an Kraft und Energie abverlangt. Jetzt denkt die pflichtbewusste und nicht amtsmüde Ministerpräsidentin Malu Dreyer auch mal an sich. Sie gibt ihr Amt ab. Auch dies zeigt, neben ihrer Herzlichkeit und ihrer den Menschen zugewandte Art, die Führungsstärke von Malu Dreyer. Die Art und Weise, den Wechsel zu gestalten, erinnert sehr an die Nachfolgeregelung von Kurt Beck an Malu Dreyer. Jetzt also übernimmt Alexander Schweitzer, ist ein erfahrener, durchsetzungsstarker und kompetenter Politiker, die Staatskanzlei in Mainz. „Mit Malu Dreyer waren wir als SPD-Ortsverein Herxheim immer sehr freundschaftlich verbunden“, so Ortsvereinsvorsitzender Erwin Welsch, der sich gerne an viele Begegnungen in Herxheim und Mainz (Bild) erinnert. „Danke Malu Dreyer. Du hinterlässt nach elf Jahren als Ministerpräsidentin ein neues Rheinland-Pfalz“, so Welsch weiter.

NEUE SPD-KREISTAGSFRAKTION: STATEMENT DES KREISVORSITZENDEN FLORIAN FUNK

Herxheim, 14.06. / "Es freut mich sehr, dass die Bürgerinnen und Bürger mit Ihrer Stimme ein klares Votum für unsere Kandidatinnen und Kandidaten abgegeben haben, trotz des landesweiten Trends gegen unsere Partei. Es ist eine Bestätigung für die geleistete Arbeit vor Ort und zeigt deutlich, dass der Kreistag auch weiterhin unseren sachlichen Beitrag zum Diskurs braucht. Besonders freut es mich, dass auch unsere Bürgermeister, ehrenamtlichen Bürgermeister, Beigeordnete und Bürgermeisterkandidaten für ihre Arbeit mit vielen Stimmen honoriert wurden."

Wiedergewählt wurden Alexander Schweitzer aus Bad Bergzabern, Torsten Blank aus Billigheim-Ingelheim, Erwin Welsch aus Herxheim, Dr. Anna Botham Edighoffer aus Annweiler und Yildiz Härtel aus Edesheim. Neu in unserem Team mit dabei sind Kathrin Flory aus Klingenmünster, Markus Sell aus Maikammer und Dr. Jörg Dähne aus Herxheim.

„Dem SPD-Kreisvorstand und an dessen Spitze Florian Funkt gebührt ein besonderer Dank für die großartige Organisation und zielgerichtete Durchführung des Wahlkampfs“, so unser Ortsvereinsvorsitzender Erwin Welsch.