NEUER VORSTAND – NEUES KONZEPT

Kommunales

hERXHEIM, 27.10. Beim Kampf um den Erhalt des Therapeutischen Reitens in Herxheim zeichnet sich eine Lösung ab. Und, auch dieses ist wichtig, die Förderschule wird wie geplant auf dem Gelände, wo die Reithalle heute steht, gebaut. Im Kreistag hatte Erwin Welsch im Juni dieses Jahres für die SPD-Fraktion deutlich gemacht: „Beides kann und muss in Herxheim erhalten bleiben“. Und so wird es nun kommen!

Auch die SPD-Fraktion im Ortsgemeinderat hat sich schon im Mai für den Erhalt des Therapeutischen Reitens am Standort Herxheim ausgesprochen und eine „Bündelung mit ähnlich gelagerten Aktivitäten“ gefordert. Beim runden Tisch, zu dem unser Landtagsabgeordneter alle handelten Akteure eingeladen hatte, war es Alexander Schweitzer wichtig, keine Konkurrenz zwischen Schulneubau und Reittherapie entstehen zu lassen. Denn, „Beides ist wichtig!“, so Schweitzer.

DIE RHEINPFALZ berichtet heute Ausführlich, u.a. über den neuen Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Therapeutischen Reiten und dessen zukünftige Überlegungen sowie die über Pläne der Lebenshilfe, weiterhin eine Reittherapie anbieten zu wollen.  Siehe Link zum Artikel.

DIE RHEINPFALZ

Erhalt von Angebot für behinderte Kinder: Therapeutisches Reiten vor der Rettung?

Foto: van

 
 

Counter

Besucher:291834
Heute:7
Online:2
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 291834 -