MITMACHER*INNEN GESUCHT

Fraktion

hERXHEIM, 25.10. Nach 1,5 Jahren Ruhepause soll der Arbeitskreis „Herxheim ist meins“ wieder aktiviert werden. Zum wiederholten Mal wurden über das Mitteilungsblatt Gewerbetreibende, Einzelhändler und interessierte Bürger*innen gesucht. Hintergrund:

Ende 2017 wurde vom Ortsgemeinderat Herxheim der Arbeitskreis eingerichtet.

Aufbauend auf die unterschiedlichsten Formate des seit 2014 laufenden Zentrumsmanagementprozesses wurde eine neue Organisationsstruktur entwickelt. Grundlage war ein von der SPD-Fraktion entwickelndes Konzept sowie die ebenfalls von der SPD-Fraktion vorgeschlagenen Organisationsstruktur. Erster Vorsitzender des Arbeitskreises war der damalige SPD-Fraktionsvorsitzende Erwin Welsch. Da die 13 ordentliche Mitglieder sowie weitere 10 kooptierte Mitglieder vom Ortsgemeinderat berufen wurden, ende die Arbeit des Arbeitskreises zur Kommunalwahl im Mai 2019.

Der Arbeitskreis sah seine Aufgabe darin, Bürger- und Akteursbeteiligung zu initiieren, ist Plattform für Ideen, Informationen und Diskussionen, motiviert und initiiert Mitverantwortung, Eigeninitiative und Zusammenarbeit, pflegt die Kommunikation über die Standortentwicklung und begleitet dazu konkrete Projektvorhaben. Als Zuarbeiter umspannte er die Vielfältigkeit der Aktivitäten und Anliegen für die Gremien der Ortsgemeinde und der Verwaltung und bildet die Brücke zum Zentrumsmanagement.

Ziele:

Die Besonderheiten von Herxheim wurden in einem intensiven Imageentwicklungsprozess auf drei hervorstechende Standortmerkmale „Kultur, Soziales, Gesundheit“ konzentriert, präzisiert und überschrieben. Der Arbeitskreis „Herxheim ist meins“ hatte sich zum Ziel gesetzt:

-        über die Besonderheiten und deren Wirkungszusammenhang aufzuklären,

-        durch Informationen nach innen und außen die besonderen Merkmale bei den Bürgerinnen und Bürgern zu festigen,

-        auf ein synergetisches Zusammenwirken der drei Merkmale hinzuarbeiten,

-        durch Veranstaltungen und Aktivitäten die traditionell tragende Stärke der Ortsgemeinde „miteinander und füreinander“ zu fördern und hervorzuheben.

Nun, 1,5 Jahre nach der Kommunalwahl, soll die Arbeit des Arbeitskreises wieder aufgenommen werden. Interessierte Mitarbeitende werden gesucht.

 
 

Counter

Besucher:291808
Heute:4
Online:1
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 291808 -