LERCHEN FELD – LERCHEN MEHL – LERCHEN BROT

Bundespolitik

hERXHEIM, 7.08.2020 / im Rahmen seiner Sommertour hat Thomas Hitschler, MdB, heute in Herxheim Station gemacht. Genauer „Im Finsterfeld“ (zwischen Herxheim und Ottersheim). Hier wird jedes Jahr, das geweiht Brot an die Bürger der umliegenden Gemeinden verteilt. Thema war aber heute das Projekt „Lerchenbrot“. Hochproduktive Landwirtschaft, Schutz der Artenvielfalt, regionale Lebensmittelproduktion und faire Preise. Geht das? Ja, am Beispiel „Lerchenbrot“ wurde dies sehr eindrucksvoll dem MdB dargestellt. Im freien Feld (deutlich ist auf dem Bild im Vordergrund die „Start- und Landebahn“ der Feldlerche zu erkennen) wurde eifrig diskutiert.

Dabei waren die beiden Landwirte Matthias Detzel (übrigens der derzeit einzige Landwirt in Herxheim, der Tabak anbaut) und Thomas Knecht, der BASF-Projektleiter Markus Röser sowie Erwin Welsch und Ewald Henkenhaf. Weitere Infos zum Projekt siehe

http://herxheim-blueht.de/berichte-herxheim-blueht/2.saatgutmischung-%E2%80%9Eherxheimer-sommer-feld%E2%80%9C/

https://www.lerchenbrot.de/

Auch in Coronazeiten findet in diesem Jahr die Brotweihe und Brotverteilung statt. Allerdings unter entsprechenden Schutzvorkehrungen. Auch dies war Thema bei dem Vor-Ort-Termin.

Aufmerksam gemacht wurde der MdL vo nden beiden Landwirten auch auf die ungleichen Rahmenbedingungen beim Anbau von Zuckerrüben. In Polen und Frankreich dürfen durch eine nationale Sondergenehmigung Spritzmittel gegen Schädlinge eingesetzt werden, die in der EU verboten sind. Was der Schädling anrichtet, war auf dem riesigen Zuckerrübenfeld deutlich zu erkennen. Thomas Hitschler wird hierzu eine Anfrage bei der Landwirtschaftsministerin starten. Und, er will sich dafür einsetzen, seine Parteifreundin, Bundesumweltministerin Svenja Schulze, für einen vor Ort Termin zu gewinnen.

 
 

Counter

Besucher:270992
Heute:47
Online:1
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 270992 -