Unser Ortszentrum von morgen

Ortsverein


MdB Hitschler beim Rundgang durch Herxheim

Veranstaltung des SPD-Ortsvereins Herxheim mit Thomas Hitschler, MdB

Wie gelingt es, unser Ortszentrum in Herxheim wieder nachhaltig zu beleben? Eine Fragestellung, mit der sich der Ortsgemeinderat seit Jahren intensiv befasst. Bei der Veranstaltung, zu der der SPD-Ortsverein Herxheim am Montag, 11. Juli 2016 eingeladen hatte, ging es auch darum, ob uns Ergebnisse der Studie „Innerstädtische öffentliche Räume in Klein- und Mittelstädten“ des Bundesbauministeriums hierzu wichtige Hinweise geben können. Eingeladen, dies mit uns zu diskutieren, war deshalb der Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler.

Zunächst ging es aber in einem einstündigen Rundgang, zu dem auch die Bevölkerung eingeladen war, darum, den Bundestagsabgeordneten für die Kernbereiche zu sensibilisieren: Durchgangsverkehr, bauliche Entwicklungsmöglichkeiten, Einzelhandelsentwicklung, öffentliche Räume. Bei dem Rundgang, geführt vom Fraktionsvorsitzenden im Ortsgemeinderat, Erwin Welsch, wurden auch die Ideen und Konzepte der drei von der Ortsgemeinde beauftragten Büros zur "Zentrumsentwicklung“ vorgestellt.

„Wer genau hinschaut, so Hitschler, erkennt sehr wohl, Herxheim hat schöne Gebäude. Deutlich erkennbar sind aber auch Funktionsschwächen.“ Hitschler machte deutlich, auf was auch die Studie verweist, „Ein funktionierender Einzelhandel ist nach wie vor ein wichtiger Frequenzbringer für das Ortszentrum.“ Ebenso, auch dies ist ein Ergebnis der Studie, öffentliche Räume, die es zu vernetzen und attraktiv zu gestalten gilt.

Mit den Teilnehmern entwickelte sich ein reger Austausch. Ortsvereinsvorsitzender Welsch machte dabei deutlich, dass mit dem jetzt eingeleiteten Prozess der Zentrumsentwicklung ein zentrales Handlungsfeld der Dorfentwicklung angepackt wird. „Und es wird deutlich, so Welsch, wie eng die Verflechtung von Kommunal- und Bundespolitik bezogen auf die Studie ist.“